Saisonstart an der Traun

In diesem Jahr habe ich mich spontan dazu entschlossen eine Jahreskarte an der oberösterreichischen Traun zu lösen. Anfang April war es dann soweit und es ging das erste mal ans Wasser.

Der Wasserstand war etwas über dem jährlichen Mittelwasser, aber der Fluß präsentierte sich von seiner schönsten Seite.

Vormittags war nicht viel los, doch gegen Mittag konnte ich eine kleine Regenbogenforelle überlisten. Danach wußten ich welche Nahrung die Forellen zu sich nehmen > Bachflohkrebse.

Offensichtlich halten sich diese an den in diesem Bereich vorkommenden verkrauteten Steinen auf und mit ihnen auch die Forellen.

Eine gut genährte Forelle aus der oberösterreichischen Traun.

Fortsetzung folgt ….

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*