1996 wieder an der Garnitzenklamm und Gail

Die Meerforelle ist 1996 Fisch des Jahres. Für uns ging es aber nicht in den Norden Deutschlands zum Meerforellen angeln, sondern wieder ins schöne Kärnten an die Gail und an die Garnitzenklamm.

Die Situation an den Gewässern hat sich nicht viel verändert. Die Garnitzenklamm ist wie immer zauberhaft. In den tiefen Gumpen hinter den Felsen lauert so manche Bachforelle auf Nymphe oder Trockenfliege. Es sind keine kapitalen Fische. Eine 35cm große Forelle gilt hier schon als sehr groß.

Am nächsten Tag geht´s an die Gail. 
Wie immer präsentiert sie sich glasklar. Sie ist wirklich wunderschön anzusehen. 
An der Straßenbrücke der oberen Grenze können wir sogar eine schöne Äsche am Brückenpfeiler ausmachen. Leider lässt sie sich aber nicht überlisten.

Dafür sind wir am Abend erfolgreicher. Die Äschen steigen und wir können mit kleinen Moskito-Trockenfliegen die Eine oder Andere an die Oberfläche locken.

Wieder einmal verbrachten wir eine wunderschöne Zeit an den Gewässern um Hermagor in Kärnten.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*